Die nächsten Konzerte

Die Termine aller kommenden Konzerte finden Sie in unserer Jahresübersicht. Zeitnah werden detailliertere Infomationen zu den nächsten Konzerten hier bereitgestellt - schauen Sie gerne öfters vorbei, um aktualisierte Zusatzinformationen einzusehen.

„Alte Meister - neue Klangwelten“

 

Marimba pur

 Blockflöte und Cembalo

Werke von Joh. Seb. Bach, G. Ph. Telemann,

K. Stockhausen, E. Sammut

 

 

Trio Myćka, Stuttgart - Bad Ems

 

Sonntag, 4.10.20

16.00 Uhr und 18.00 Uhr

(je ca. 45‘)

ev. Auferstehungskirche Engen

Eintritt frei (angemessene Spende)

Veranstalter: ev. Kirchengemeinde Engen

 

Anmeldung hier erforderlich

 

 

Katarzyna Myćka

Die Kritik hat der international renommierten Marimba-Virtuosin und Kammermusikerin Katarzyna Myćka den Beinamen "Die mit den Schlägeln tanzt" verliehen: "Höchste Geläufigkeit", "perfekte Anschlagstechnik" und eine "traumhafte rhythmische Präzision" seien charakteristisch für die Musikerin, die auf ihrer Konzertmarimba mit den 60 schmalen Holzplatten und Resonanzrohren aus Metall bis zu sechs Töne gleichzeitig zum Klingen bringt.

Dem relativ selten zu hörenden Solo-Instrument Marimba attestiert die Fachwelt unter den wirbelnden Schlägeln der Stuttgarterin mit polnischen Wurzeln "außergewöhnlichen

Klangfarbenreichtum" und "eine faszinierend breite Palette musikalischer Wirkungen". Das Publikum begeistert auch die artistische Anmut und tänzerische Energie ihres Spiels.

Nach einer Klavier- und Schlagzeugausbildung entdeckte die 1972 geborene Künstlerin während des Studiums an den Musikhochschulen Gdansk, Stuttgart und Salzburg die Marimba als ihr "ideales Medium für die musikalische Aussage". Zahlreiche Preise und Auszeichnungen bei internationalen Musikwettbewerben folgten.

Auf inzwischen sieben CDs hat die Künstlerin einen Querschnitt ihres Repertoires eingespielt.

Zum Wintersemester 2018/19 wurde Katarzyna Myćka als Professorin an die Musikakademie in ihrer Heimatstadt Gdansk (Danzig) berufen.

"Viel Zeit und Enthusiasmus" widmet Katarzyna Myćka der Zusammenarbeit mit Komponisten, die den "speziellen und wunderbaren Klang der Marimba erforschen und verstehen". Oberstes Gebot, bilanziert die Musikerin, der zahlreiche Konzerte und Kammermusikwerke gewidmet wurden, sei dabei "musikalisches Vertrauen".

 

Dina Grossmann (*1989 in Bonn) erhielt schon früh Blockflötenunterricht, später folgte Klavier- und Violoncellounterricht. Seit ihrem achten Lebensjahr ist sie außerdem als Chorsängerin aktiv. Derzeit ist sie Mitglied im Kammerchor vox animata. Studium Elementare Musikpädagogik (Blockflöte) in Köln, anschließend Studium in Kammermusik Weiterbildung zur Kulturjournalistin. 2015 schloss sie ihr Masterstudium mit Bestnote ab.

Jan Martin Chrost (*1990 in Haltern am See Sein musikalischer Werdegang begann mit dem Akkordeon, später folgten Klavier- und Orgelunterricht. Bei Wettbewerben wie „Jugend Musiziert“ oder „Der Deutsche Akkordeon Musikpreis erlangte er mehrere Preise. Bachelor und Master Studium Katholische Kirchenmusik an der Hochschule inKöln.2018 Master- Studium der Chorleitung. Seit April Bezirkskantor in Bad Ems.

Hier finden Sie uns

Ev. Auferstehungskirche Engen

Hewenstr. 16
78234 Engen

Kontakt

Nutzen Sie unser Kontaktforumlar oder schreiben Sie uns:

vorstand (at) kirchenmusik-engen.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Förderkreis für Kirchenmusik an der Auferstehungskirche Engen e.V.